Mitunter dienen Polem Silos einem ganz anderen Zweck als der Lagerung von Waren.

So wurden wir gebeten, Silos für ein Kunstprojekt in der Oude Kerk in Amsterdam zu liefern. Die am Dachfirst der Kirche aufgehängten, unten offenen Silos werden dort als zusätzlicher Resonanzkörper für die Wiedergabe von Tonfragmenten genutzt.

Auf der Website der monumentalen Kirche wird das Projekt vorgestellt: Nach zahlreichen Besuchen der Kirche und ausführlichen künstlerischen Nachforschungen präsentiert die schottische Künstlerin Susan Philipsz im ältesten Gebäude der Stadt ihre kontextspezifische Musikanlage „The Fall“. Philipsz wird manchmal auch Tonarchitektin genannt.

Die spiegelglatte Oberfläche eines Raums reflektiert Klänge ganz vorzüglich, das gilt gewiss in einem runden Silo. Daher entschied sich die Künstlerin für die glatten und nahtlosen Polem Silos.
Ein außergewöhnliches Projekt, das auch zu besonderen Fotos führte!

© 2022

Welcome at Polem B.V. | All rights reserved | Terms and Conditions | Privacy Policy